Ein neuer Anfang

Bevölkerungswachstum, Rohstoffmangel, Wirtschaftskrise, Umwelt- verschmutzung, soziale Konflikte und der Klimawandel beherrschen die Schlagzeilen und kündigen von einer bedrohlichen und ungewissen Zukunft. Die vom Menschen verursachten globalen Probleme zeigen, dass unser Handeln bei steigender Weltbevölkerung zu einer unkontrollierbaren Gefahr wird. Wenn wir die großen Herausforderungen des neuen Jahrtausends bestehen wollen, brauchen wir die Vision einer Gesellschaft, die zukunftsfähig ist und künftigen Generationen eine lebenswerte Welt hinterlassen wird. Aber wie könnte diese Gesellschaft aussehen?

Das Medienprojekt "Ein neuer Anfang" (kurz ENA) will sich genau dieser Frage widmen. Zusammen mit dem Kultusministerium Niedersachsen entwickeln wir zurzeit ein crossmediales, interaktives Lernangebot, das Schülerinnen und Schülern bundesweit eine intensive und leidenschaftliche Auseinandersetzung mit dem wahrscheinlich wichtigsten Thema unserer Zeit ermöglichen möchte: dem Wandel hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft.

ENA setzt auf das innovative und kreative Potential der nächsten Generation für die Entwicklung einer lebenswerten Zukunft und ihren Wunsch nach Partizipation. Zugleich holt ENA die Jugendlichen dort ab, wo sie schon jetzt Spezialisten sind: bei der Kommunikation und Vernetzung in den neuen digitalen Medien.

Grundlage des crossmedialen Projekts ist eine interaktive Dokufiction-Webserie. Ihr Hauptprotagonist, Oliver Elias, macht sich auf den Weg, um die Konzepte aufzuspüren, welche die Welt retten sollen. Dabei wird er von den Jugendlichen mit Rat und Tat unterstützt. Über die Homepage von ENA können diese auf die Entwicklung der Webserie Einfluss nehmen, Lösungen entwickeln und sogar eigene Projekte für eine nachhaltige Zukunft ins Leben rufen.